Buchteln

Wer denkt bei diesem Bild noch an eine Diät…?
Buchteln, eines meiner Lieblings-Rezepte und ein ur-traditionelles österreichisches Rezept. Die Buchteln sind relativ einfach zu machen und gefüllt mit einer selbstgemachten Marillenmarmelade, Mohn oder Powidl einfach eine der genialsten Süßspeisen der österreichischen Mehlspeisenküche. Als nette Begleitung bietet sich auch eine feine Vanillesauce oder für die pikante Variante (ohne süße Füllung, nur mit 1 EL Zucker im Rezept, und mit 5 g Salz) auch schlichtweg eingebrannte Fisolen.

Mein Tipp: Die Buchteln mit selbst gemachtem Butterschmalz statt der Butter zubereiten. Sie werden dann zwar etwas fettiger, schmecken aber dafür auch am nächsten Tag noch fast wie frisch.

Zutaten:
400 g Weizenmehl
200 g Dinkelmehl
1 Pkg. Trockengerm
1 Ei
80 g Zucker
200 ml Milch
100 g Butter (oder Butterschmalz)
1 Prise Zimt

Zubereitung:
Das Mehl mit der Trockengerm und dem Zimt gut vermengen. Die Butter gemeinsam mit der Milch, dem Zucker und dem Zimt leicht erwärmen (bis die Butter geschmolzen ist). Danach die Butter-Milch-Mischung gemeinsam mit dem Ei zu dem Mehl geben und gut durchkneten, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig mit etwas Mehl bestreuen, mit einem sauberen Geschirrtuch zudecken und 1 Std. in der Schüssel gehen lassen.

Den Teig ca. 1 cm dick auswalken und mit einem Teigrad in ca. gleich große Rechtecke schneiden. Jedes Rechteck mit einem TL Füllung befüllen und Buchteln daraus formen, in Butterschmalz tunken und in die Buchtelrein setzen. Zum Schluss die Buchteln mit etwas Butterschmalz bestreichen, mit dem Geschirrtuch zudecken und wieder für 30 Minuten gehen lassen. Das Backrohr auf 180 ° C vorheizen und die Buchteln darin für ca. 35 Minuten schön goldgelb backen.

Etwas auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreut servieren.

Aktuelle Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Ich über mich

Bild2Frau Pam. Das bin ich. Eigentlich heiße ich Pamela, aber meine Freunde sagen Pam zu mir. Ich liebe gutes Essen und sehe Essen als Energielieferant um Körper und Geist gesund zu halten. Meine Rezepte, Koch– und Gewürzworkshops werden mit viel Liebe zum Detail von mir zusammengestellt. Inspiration dafür hole ich mir vor allem aus der Welt der Gewürze, dem Ayurveda, und der schönen Natur hier in Kärnten. Bei meinen Koch– und Gewürzworkshops steht das gemeinsame kochen und der Aspekt des social dinings im Vordergrund. Unterschiedliche Menschen, neue Rezepturen, Traditionelles und Modernes treffen bei einem gemütlichen Kochabend aufeinander und verbinden sich zu einem unvergesslichen (Lern-)Erlebnis.